Mozzarella

Mozzarella – ein vielseitiger Klassiker

Mozzarella gibt es in vielen verschiedenen Variationen und jede hat den besonderen, milchig-frischen Geschmack des italienischen Käses. Sei es die klassische Mozzarella Kugel, Mozzarella als Mini-Kugeln, die Mozzarella Rolle oder der geschmackvolle Büffelmozzarella. Für die warme Verwendung sind Mozzarella Cucina oder die kleinen Würfel Mozzarella per Pizza perfekt geeignet.

Ob aus Büffel- oder Kuhmilch: Mozzarella ist aus der alltäglichen Küche schon lange nicht mehr wegzudenken. Im Salat, in vegetarischen Gerichten, für Snacks und Antipasti oder auf der Pizza – kein Rezept kommt ohne den leckeren Käse aus! Auch in den Rezepten der Profi-Küche darf Mozzarella natürlich nicht fehlen.

Mozzarella passt besonders gut zu Tomaten, Basilikum, Foccacia, Fleisch und Gemüse. Leckere Salate und andere Rezept-Ideen finden Sie hier:

Herstellung

Der Begriff „Mozzarella“ leitet sich vom italienischen „mozzare“ ab, was das Abtrennen kleinerer Stücke von der Käsemasse beschreibt. Das ist ein wichtiger Schritt in der Herstellung des Käses und eine echte Kunst. Zunächst wird die elastische Käsemasse mit heißem Wasser übergossen und immer wieder gezogen und geknetet. Bei der anschließenden „Mozzatura“ wird der Käse erst in lange Stränge gezogen, um dann gleichmäßige Portionen abzuschneiden. Aus diesen Stücken werden die typischen Mozarella-Kugeln geformt, in kaltem Wasser abgekühlt und anschließend in Salzlake eingelegt – fertig ist der Mozzarella. So lecker und so gut!

Ursprünglich wurde Mozzarella aus Büffelmilch hergestellt, heute wird auch Kuhmilch verwendet. Der säuerliche Geschmack ist beim Büffelmozzarella etwas mehr ausgeprägt als bei Mozzarella aus Kuhmilch, der auch eine festere Konsistenz hat. Galbani hat für jeden Mozzarella-Liebhaber genau den richtigen Käse: