Zurück zur Rezeptübersicht

Gänsebrust in Gorgonzolaschaum

Hier 0,60 € Rabatt

Zutaten

  • 600 g Gänsebrustfilet,

  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer,
  • 4 EL Pflanzenöl,
  • einige Kräuterzweige (z.B. Beifuß, Oregano, Majoran, Rosmarin),
  • 400 ml Gänsefond,
  • 600 g festkochende Kartoffeln,
  • 1 TL Spekulatiusgewürz,
  • 2 säuerliche Äpfel (z.B. Boskop, Cox Orange),
  • 1 EL Butte,r
  • 1 EL brauner Zucke,r
  • 150g Galbani Gorgonzola Intenso DOP,
  • 2-3 EL dunkler Saucenbinder

Zubereitung

  1. Gänsebrust waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und in 2 EL erhitztem Öl von beiden Seiten anbraten. Kräuter waschen, mit der Gänsebrust (mit der Haut nach oben) in eine backofengeeignete Form legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Gas: Stufe 4, Umluft 180 °C) ca. 60 Minuten garen. Nach 30 Minuten Fond angießen.
  2. Kartoffeln schälen, waschen und in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Kartoffeln mit restlichem Öl vermischen, mit Salz, Pfeffer und Spekulatiusgewürz würzen und auf einem Backblech verteilen. Kartoffeln mit in den Backofen schieben, ca. 20-30 Minuten garen und dabei gelegentlich wenden.
  3. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, die Äpfel in Spalten schneiden und in erhitzter Butter andünsten. Zucker überstreuen und leicht karamellisieren. Gänsebrust herausnehmen und warmstellen. Fond in einen Topf gießen und entfetten. Gorgonzola in kleine Stücke schneiden, in dem Fond schmelzen lassen, mit Saucenbinder andicken und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Apfelspalten dazugeben. Gänsebrust in Tranchen schneiden, mit der Sauce und Kartoffeln auf Teller anrichten und nach Wunsch mit Rotkohl oder Feldsalat servieren.

Nährwerte pro Portion:

Brennwert 3904kj/933 kcal | Eiweiß 36,1 g | Fett 71 g | Kohlenhydrate 38,1 g | BE 3 g