Zurück zur Rezeptübersicht

Sfogliatelle Napoletane

Zutaten

  • 400g Mehl
  • 250g Galbani Ricotta
  • 250g Puderzucker
  • 160g Weizengriess
  • 160g gemischte kandierte Früchte
  • 60g Feinkristallzucker
  • 170g Butter
  • 1 ganzes Ei und 2 Eigelbe
  • Vanille- oder Orangenaroma (nach Belieben)
  • Zimt gemahlen (nach Belieben)
  • Salz (nach Belieben)

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine grosse Schüssel leeren, 100 g Butter, den Feinkristallzucker, eine Prise Salz und gerade so viel Wasser hinzufügen, dass ein fester und elastischer Teig entsteht. Daraus einen Laib formen und eine Stunde kühl ruhen lassen.
  2. In einem Topf etwa einen Liter leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und den Griess langsam einstreuen. 5 Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen, vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und in eine Schale füllen.
  3. Nun den Ricotta, den Puderzucker, ein Ei, die zerkleinerten kandierten Früchte, einen Tropfen Vanille- oder Orangenaroma und Zimt dazu mischen. Mit einem Tuch bedecken und im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. 50g Butter erwärmen. Den Teig auf einem bemehlten Brett so dünn wie möglich rechteckig ausrollen. In vier gleich grosse Stücke schneiden, mit Butter bestreichen und übereinanderlegen. Eine halbe Stunde ruhen lassen. Dann die übereinandergelegten Teigblätter eng zusammenrollen, so entstandene Rolle an den Enden begradigen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  5. Eine Scheibe auf das Brett legen und vorsichtig mit dem Nudelholz ausrollen: Dabei von der Mitte nach links oben und dann von der Mitte nach rechts unten arbeiten, bis man ein breites rautenförmiges Stück erhält. In dessen Mitte etwas Füllung geben, zuklappen und die Enden zudrücken. Die Teigtasche in eine befettete Form legen.
  6. Mit den restlichen Scheiben genauso weiterfahren. Die Taschen mit dem verrührten Eigelb bestreichen und 20 Minuten bei 200° im vorgeheizten Ofen backen, dann auf 180° reduzieren und weitere 20 Minuten backen. Schliesslich auf 160° verringern und weitere 10 Minuten backen. Die heissen Sfogliatelle mit dem restlichen Puderzucker bestreuen und servieren.

Für Vegetarier geeignet.